Literatursalon Donau

Schlagwort: Literatursalon Donau

Am 25. April 2019: Eröffnung der 7. Literaturwoche! Mit Raoul Schrott.

7. Literaturfestival unabhängiger Literatur in Ulm und Neu-Ulm
25. April 2019 bis 5. Mai 2019.

ERÖFFNUNG Donnerstag, 25. April, 19:30 Uhr

ERSTE ERDE. Eröffnung der Literaturwoche Donau 2019 mit Raoul Schrott
Grußwort Dr. Christian Katzschmann, Theater Ulm
Eintritt frei
Museumsgesellschaft Ulm, Neue Str. 93

Raoul Schrott, geboren 1964, erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den Peter-Huchel- und den Joseph-Breitbach-Preis.
Bei Hanser erschienen zuletzt u.a. Homers Heimat (2008) und seine Übertragung der Ilias (2008) sowie das Epos „Erste Erde“, das er uns an diesem Abend vorstellen wird.

„Erste Erde“ ist das Ergebnis einer intensiven Auseinandersetzung mit dem heutigen Wissen über die Welt: Vom Urknall über die Entstehung des Planeten bis hin zu uns unternimmt es den großen Versuch, unsere wissenschaftlichen Erkenntnisse literarisch umzusetzen und sie an einzelnen Lebensgeschichten anschaulich zu machen. In wechselnden poetischen Formen ergibt sich ein ungemein dichtes, packendes, im Ton unwiderstehlich lyrisches Panorama.

 

Foto: © Peter-Andreas Hassiepen.

 

Kleines Festival mit großen Namen

Literatursalon würdigt Klassiker: Der Literatursalon Donau setzt in den kommenden Wochen ein seit Langem gehegtes Herzensprojekt in die Tat um. Die Neu-Ulmer Zeitung hat hierzu einen kleinen Bericht veröffentlicht.

>> L I N K
 

Literatur unter Bäumen: Dank an Cavelty, Farner & Gstettenhofer

Ein großartiges Dreigestirn des Literaturgeschehens besuchte uns zum Auftakt von „Literatur unter Bäumen“ am 24. Mai 2018: Chrigel Farner, Zeichner und Illustrator, Gion Cavelty, Autor und André Gstettenhofer, Verleger der Verlage „Salis“ und „Lectorbooks“.

Buchgespräch mit Jan-Philipp Sendker

Was für ein gelungener Literaturabend! Schriftsteller Jan-Philipp Sendker kam am 26. Juni 2017 nach Ulm ins Aicher-Scholl-Kolleg im legendären HFG-Gebäude und berichtete mit Offenheit, Humor und Herz von seinen Aufenthalten in Burma, China und Amerika.

Sendker schrieb „Das Herzenhören“, es folgten die Romane „Das Flüstern der Schatten“ (2007) und „Drachenspiele“ (2009). Sendkers erster Roman „Das Herzenhören“ ist ein Phänomen: ein Buch, das im Laufe der Jahre Hundertausende Leser gewann und in den USA zum Bestseller avancierte. Demnächst soll es eine Verfilmung geben, für die Sendker selbst das Drehbuch schrieb.
Im Aicher-Scholl-Kolleg der vH Ulm lernten wir einen freundlichen und nachdenklichen Autor kennen, der es sich nicht leicht machte mit seinen Büchern, der sich, um die Stimmung oder Situation einer Figur zu empfinden, radikal selbst in deren Stimmung versetzte.

Wir danken Jan-Philipp Sendker für den großartigen Abend, den er uns im „Literatursalon Donau“ in Ulm schenkte.

„Weiter als der Himmel“: Verleger Stefan Weidle zu Gast

Weiter als der Himmel
Verleger Stefan Weidle zu Gast
Musik: Ivan Antonic, Ulm
Do., 30. März 2017, 20 Uhr
Lindenhofvilla, Blaustein-Herrlingen

++ in der Villa Lindenhof, Lindenhof 2, 89134 Blaustein-Herrlingen ++
DIE LITERATUR GIBT DER SEELE NAHRUNG
Stefan Weidle ist verlegerischer Überzeugungstäter: Seine Bücher sind intelligent und schön gemacht. Mit anspruchsvollen und hochgeschätzten Klassikern wie auch Neuentdeckungen aus der zeitgenössischen Literatur ist Stefan Weidles Verlag eine feste Größe (nicht nur) im deutschen Verlagsleben. Er bringt uns seine schönsten Bücher mit. Passend zu diesem Abend außergewöhnlicher Literatur geleitet uns die Bajan-Musik von Ivan Antonic in unbekannte Welten …

Villa Lindenhof, Herrlingen
Lindenhof 2, 89134 Blaustein-Herrlingen
Eintritt: 6 € / 5 €

Copyright © 2019 Literatursalon Donau

Theme von Anders Norén↑ ↑