Literatursalon Donau

Monat: Februar 2020

Shalom!

Wir freuen uns unbändig, daß uns Thomas Meyer … pardon … Herschel Schreibwut zur Literaturwoche Donau 2020 die Ehre gibt, aus seinem neuen konspirativen Roman „Wolkenbruchs waghalsiges Stelldichein mit der Spionin“ zu lesen.

Wieder ist es eine Schickse, für die Motti Wolkenbruch eine Schwäche hat, diesmal eine gefährlich attraktive Agentin. Seine fromme jüdische Familie hat Motti wegen einer Schickse verstoßen, nun verlässt Motti die Schweiz und findet in Israel eine Gruppe Gleichgesinnter. Sie kämpfen gegen das Böse, gegen Fake News und Nazis. Sie wollen nicht weniger als die Welt retten … und trachten nach der Weltherrschaft. Bisher allerdings völlig erfolglos. Erst als Motti das Steuer übernimmt, geht es vorwärts. Nach dem Überraschungsbestseller „Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse“ ist dieser neue Roman ein „ein intelligentes und zugleich schräges Buch“ (WDR). Ein Vergnügen für Leser, die auf schwarzen Humor stehen – oder auch für Liebhaber von Monty Python.

Fr. 24. 4. 2020, 19:30 Uhr: Thomas Meyer liest „Wolkenbruchs waghalsiges Stelldichein mit der Spionin“. Zur Literaturwoche Donau 2020.

 

Wort trifft Klang: Literaturwoche Donau 2020

In diesem Jahr findet die Literaturwoche Donau bereits zum achten Mal statt. Was als zartes Pflänzchen in der Ulmer „Griesbadgalerie“ begann, hat sich zu einem veritablen Fest der unabhängigen Verlage gemausert und wird auch in diesem Jahr mit vielen ungewöhnlichen Stimmen der Gegenwartsliteratur faszinieren.

Erstmals werden wir in diesem Jahr mit dem KlangHaus-Festival von Jürgen Grözinger kooperieren – unser Festival der Worte trifft auf das Festival der Klänge. An drei gemeinsamen Abenden werden wir zu neuen Sineshorizonten aufbrechen.

Das Programm zur Literaturwoche Donau 2020 wird online Mitte März 2020 veröffentlicht.

Copyright © 2020 Literatursalon Donau

Theme von Anders Norén↑ ↑