Literatursalon Donau

Kategorie: Kunst

24. Januar 2018: Der Blauanteil der Dinge

24. 1. 2018, 19:30 Uhr in der Stadtbücherei Neu-Ulm.
Eintritt: 6 Euro

Von der »blauen Blume« der Romantik über den »Azur« von Mallarmé bis zu »Tangled Up  in Blue« von Literaturnobelpreisträger Bob Dylan: die Lyrik hat schon lange einen hohen Blauanteil.
Auch die beiden Sprachkünstler GERALD FIEBIG und MARTYN SCHMIDT spüren deshalb dem »BLAUANTEIL DER DINGE« nach, filtern aus dem Grau der Alltagssprache die poetisch verwertbaren Frequenzbänder heraus: Lesung trifft auf Loop- und Sample-Poetry, Spoken Word Performance auf Poetry Songs.

Schmidt und Fiebig gehören zu den profiliertesten Stimmen der deutschen Lyrikszene. Gerald Fiebig veröffentlichte mehr als ein halbes Dutzend Lyrikbände, seine Texte wurden u.a. ins Englische, Französische und Polnische übersetzt. Martyn Schmidt ist ein Grenzgänger zwischen Lyrik und Musik, Sprache und Klang. Er erhielt den »1. Preis für grenzüberschreitende Kunst« und sammelt experimentelle Wortkunst im eigenen Label »Atemwerft« .

Gerald Fiebig und Martyn Schmidt haben sich an den Blauanteil in der Lyrik gewagt. Und kredenzen uns am 24. Januar einen spannend Cocktail aus Loop-Poetry, Spoken Word Performance und klassischer Rezitation. Weg mit dem Grau der Alltagssprache!

Einlass: 19 Uhr

https://geraldfiebig.wordpress.com/
https://atemwerft.bandcamp.com/

 

Ein ungewöhnlicher Künstler im Ulmer Wintergrau

Ein ungewöhnlicher Künstler im Ulmer Wintergrau

Derzeit campiert der britische Aktionskünstler Stephen Sheehan in der Griesbadgalerie. Wie man auf den folgenden Fotos sehen kann, ist das buchstäblich so. Stephen bringt nicht nur für einen kurzen Zeitraum mit seinen markanten Aktionen etwas positive Unruhe ins Ulmer Wintergrau – er fiel uns auch auf mit seinen kurzen Notaten und Skizzen, die in ihrer knappen Art eine fesselnde Poesie besitzen:

 

Copyright © 2018 Literatursalon Donau

Theme von Anders Norén↑ ↑