Literatursalon Donau

Schlagwort: Literatur unter Bäumen

JETZT: Literatur unter Bäumen – Sommer pur!

Hurra, heute ist uns das Wetter bei „Literatur unter Bäumen“ wohl gesonnen. Wir waren schon kurz davor, alles in „Literatur in geschlossenen Räumen“ oder „Literatur im Regen“ umzutaufen – aber nun wird alles gut. Nelly Bly und viele andere spannende Frauenfiguren heute Abend bei „Literatur unter Bäumen“!

Seit zwanzig Jahren erweitert Britta Jürgs mit ihrem Verlag den literarischen Kanon um weibliche Stimmen und Perspektiven – vergessene Schätze, literarische Entdeckungen und Bücher über außergewöhnliche Frauen in der Reihe „Wiederentdeckte Schriftstellerinnen“ …

Für Musik sorgt nun Maria Schmidt-Deiss, die schon so oft für die Literaturwoche etc. für feine musikalische Kommentare sorgte.

Donnerstag, 26. Juli: WEITSICHT!

Literatur unter Bäumen #3
26. JULI 2018, 19:30
Weitsicht, AvivA Verlag, Berlin, Verlegerin Britta Jürgs
Musik: Benjamin Reich 
ORT: Auf dem Schwal
Eintritt 7 Euro

Bücher für Menschen mit Chuzpe, Humor und Scharfsinn aus Berlin!

Seit zwanzig Jahren erweitert Britta Jürgs mit ihrem Verlag den literarischen Kanon um weibliche Stimmen und Perspektiven – vergessene Schätze, literarische Entdeckungen und Bücher über außergewöhnliche Frauen in der Reihe „Wiederentdeckte Schriftstellerinnen“.  Da ist beispielsweise Nelly Bly: Zwei Jahre nach ihrem spektakulären Enthüllungsbericht über die Mißstände in einer psychiatrischen Anstalt New Yorks startet am 14. November 1889 die Star-Journalistin Nellie Bly ihre Weltumrundung in Rekordzeit. Ausgerüstet ist die 25-Jährige dabei lediglich mit einem maßgeschneiderten Reisekleid, einem Mantel und einer Handtasche. Ein einziges Mal weicht Bly von ihrer Route ab, um im französischen Amiens den Romancier Jules Verne zu treffen, dessen fiktiven Rekord sie noch um acht Tage unterbieten wird. Blys Reise um die Erde in 72 Tagen wird zum journalistischen Coup des Jahres und zum Höhepunkt ihrer Karriere.

 

MUSIK:
Benjamin Reich spielt die Gitarre wie die großen Meister des Jazz: Lässig, dynamisch, mit großem Sinn für die Melodie. Wohin die Reisen zwischen Jazzstandard, Weltmusik und freier Improvisation gehen wird ebenso eine Überraschung sein an diesem Abend wie die Klangflächen, die aus der Interaktion von Text und Musik entstehen.

 

Komplizen des Wetters … heute.

Donnerstag, 21. Juni, 19.30 Uhr, Donauufer am Edwin-Scharff-Haus:

KOMPLIZEN
Verbrecher Verlag, Berlin, 
mit Autor Ralph Hammerthaler und Verleger Jörg Sundermeier 
Live Musik von Lucia Mast, Markus Wirth
Eintritt: 7 Euro

Ort: Donauufer am Edwin-Scharff-Haus

Vorhang auf für den Verbrecher Verlag. Was wird da verbrochen? Vor allem saugute Literatur, scharfe Gegenwartsdurchleuchtung und Zeitkritik mit scharfem Geist verfasst und verlegt. Der Berliner Verlag ist in der „Indieszene“ federführend und hat dem Leser Buchdrogen wie “Das Büro” von J.J. Voskuil in sieben Bänden beschert.
Jörg Sundermeier ist eine Verlegerlegende, er bringt uns seinen nicht minder legendären Autor Ralph Hammerthaler ans Donau-Ufer. Verboten gut, ein Verbrechen, diesen Abend zu verpassen!

Bei schlechtem Wetter finden die Veranstaltungen in der Stadtbücherei statt (Heiner-Metzger-Platz 1). Informationen hierzu erhalten Sie am Veranstaltungstag ab 17 Uhr unter Tel. (0731) 7050-2121.

 

Heute: Komplizen unter Bäumen

Heute um 19:30 Uhr gastiert der Verbrecher Verlag in Neu-Ulm!

Was wird da verbrochen? Vor allem saugute Literatur, scharfe Gegenwartsdurchleuchtung und Zeitkritik mit scharfem Geist verfasst und verlegt. Der Berliner Verlag ist in der „Indieszene“ federführend und hat dem Leser Buchdrogen wie “Das Büro” von J.J. Voskuil in sieben Bänden beschert.
Jörg Sundermeier ist eine Verlegerlegende, er bringt uns seinen nicht minder legendären Autor Ralph Hammerthaler ans Donau-Ufer. Verboten gut, ein Verbrechen, diesen Abend zu verpassen!

MUSIK:
Welche Klangwelten mögen sich zu den Texten des Verbrecherverlags anbieten? Wir sagen nur so viel: Überraschungen sind etwas Gutes!

21. Juni 2018, 19:30: Komplizen. Verbrecher Verlag, Berlin, mit Autor Ralph Hammerthaler und Verleger Jörg Sundermeier sowie mit Musiküberraschung.
Donau-Ufer am Edwin Scharff Haus
 Eintritt 7 Euro.

Literatur unter Bäumen: Komplizen am 21. 6. 2018

Literatur unter Bäumen geht weiter: KOMPLIZEN am 21. Juni 2018

VORHANG AUF für den Verbrecher Verlag. Was wird da verbrochen?
Vor allem saugute Literatur, scharfe Gegenwartsdurchleuchtung und Zeitkritik mit scharfem Geist verfasst und verlegt. Der Berliner Verlag ist in der „Indieszene“ federführend und hat dem Leser Buchdrogen wie “Das Büro” von J.J. Voskuil in sieben Bänden beschert.
Jörg Sundermeier ist eine Verlegerlegende, er bringt uns seinen nicht minder legendären Autor Ralph Hammerthaler ans Donau-Ufer.
Verboten gut, ein Verbrechen, diesen Abend zu verpassen!

21. JUNI 2018, 19:30
KOMPLIZEN mit: Verbrecher Verlag, Berlin

Literatur unter Bäumen: Dank an Cavelty, Farner & Gstettenhofer

Ein großartiges Dreigestirn des Literaturgeschehens besuchte uns zum Auftakt von „Literatur unter Bäumen“ am 24. Mai 2018: Chrigel Farner, Zeichner und Illustrator, Gion Cavelty, Autor und André Gstettenhofer, Verleger der Verlage „Salis“ und „Lectorbooks“.

Wer ist Gion Mathias Cavelty?

Donnerstag, 24. Mai, 19.30 Uhr, auf dem Schwal:
ABENTEUER
Salis & Lectorbooks, Zürich | Chrigel Farner & Gion Matthias Cavelty 
mit Verleger Andrè Gstettenhofer
Musik: Hanna Herrlich Band
Ort: Schwal (Parkanlage auf der Neu-Ulmer Insel)

Wer ist Gion Mathias Cavelty? Wir finden ihn auf historischen Fotos, zu denen wir erfahren: „Seit mehr als 350 Jahren kämpft die Aeternale Omegatie A.O. für ein glückliches Erdenrund ganz ohne Literatur (vom Klassiker bis zur Neuerscheinung). Sie steht allen ehrenwerten Männern von gutem Ruf, die Nichtleser sind, offen.“

Sein großer Erfolg, der Nichtleser, wurde durch zahlreiche weitere Publikationen, Theaterstücke, Hörspiele und experimentelle Formen von Literatur fortgesetzt. Mit „Die Andouillette oder Etwas Ähnliches wie die Göttliche Komödie“ gelingt dem Satiriker ein herrlich versponnenes Buch, mit „Nemorino und das Bündel des Narren“ wird er im Duo mit Zeichner Chrigel Farner zum vollendeten Schöpfer einer Odyssee, die Hieronymus Bosch nicht wilder hätte ausdenken können.

2

 

Literatur unter Bäumen #1: „Abenteuer“

Donnerstag 24.05.18
Literatur unter Bäumen #1: Abenteuer am 24.05.18
Auf dem Schwal , Neu-Ulm 
Einlass 19:15 / Beginn: 19:30 Uhr
Auf dem Schwal , Insel 30 (bei der Herdbrücke), 89231 Neu-Ulm

Abenteuer satt. WAGEN WIR ETWAS!
Der abenteuerlustige, nie vor unergründetem literarischem Terrain zurückschreckende Schweizer Salisverlag entsendet uns seine vorzüglichen Künstler Chrigel Farner und Gion Matthias Cavelty, die wohl einige der zugleich schönsten und eigenwilligsten Bücher schufen, die sich derzeit auf dem deutschsprachigen Buchmarkt finden. Verleger André Gstettenhofer stellt zudem seine Zukunftsvision des Verlages vor: Lectorbooks.

Die noch ganz junge Sängerin Hanna Herrlich singt sich mit charismatischer Stimme und gewitzten Texten in die Herzen der Zuhörer. Unterstützt wird sie dabei von ihren herrlichen Herren. Mal im Duo, Trio oder auch als Band, hauchen sie den Liedern herrlich Leben ein. Die deutschsprachigen Liedermachersachen, wie sie sie selbst bezeichnet, kommen direkt aus dem Leben und aus dem Herzen.

 24. MAI 2018, 19:30: ABENTEUER
 Salis & Lectorbooks, Zürich, Chrigel Farner & Gion Matthias Cavelty
 mit Verleger Andrè Gstettenhofer
 Musik: Hanna Herrlich Band
 ORT: Auf dem Schwal

Literatur unter Bäumen (in Räumen) – gleich geht es los!

Liebe Freunde,

wir hatten für unsere schöne Literatur unter Bäumen um schönes Wetter gebeten, fleißig die Teller leer gegessen … aber es soll heute Abend kalt und auch etwas feucht werden. Das schadet nicht nur den Instrumenten unseres Musikers Uli Hahnel, leider sind auch die Bücher nicht wetterfest. Darum ziehen wir in unser Ausweichquartier in der Schützenstrasse 32 um – das markante rote Ziegelgebäude der NUWOG, wo wir uns auf den PETER HAMMER VERLAG, persönlich vertreten durch Verlegerin MONIKA BILSTEIN, freuen können. Mag das Wetter an der Donau auch kalt und herbstlich sein – durch die Texte von Ernesto Cardenal, Eduardo Galeano, Chinua Achebe, Aniceti Kitereza und Ahmadou Kourouma werden wir in wärmere Gefilde gelockt.

g a l e a n o

Donnerstag, 7. September, 19.30 Uhr, im NUWOG-Gebäude in der Schützenstrasse 32
Grenzgänge: Peter Hammer Verlag, Wuppertal – mit Verlegerin Monika Bilstein
MUSIK: Klangbilder von Uli Hahnel
Moderation: Florian L. Arnold
Eintritt: 6 Euro

 

Heute: Literatur unter Bäumen #4: Grenzgänge!

Literatur & Musik Open Air in Neu-Ulm

Unter dem Motto „Literatur unter Bäumen“ veranstaltet die Stadt Neu-Ulm in diesem Sommer in Kooperation mit dem Literatursalon Donau e.V. und kuratiert vom Literaturbureau Topalian & Milani erstmals eine Literaturreihe. „Literatur unter Bäumen“ ist die Begegnung mit neuen Verlagen und ihren Machern an schönen Orten in Neu-Ulm – unter freiem Himmel – und garniert mit dazu passender ungewöhnlicher Live-Musik.

Donnerstag, 7. September, 19.30 Uhr:
Grenzgänge
Peter Hammer Verlag, Wuppertal: Verlegerin Monika Bilstein
ORT: Nuwog, Schützenstrasse 32, Neu-Ulm

MUSIK: Klangbilder von Uli Hahnel
Moderation: Florian L. Arnold
Ort: Kollmannspark
Eintritt: 6 Euro

Hinaus in fremde Regionen

Freuen wir uns auf den PETER HAMMER VERLAG, persönlich vertreten durch Verlegerin MONIKA BILSTEIN, die an diesem Abend anhand der Bücher von Ernesto Cardenal, Eduardo Galeano, Chinua Achebe, Aniceti Kitereza und Ahmadou Kourouma in die Ferne lockt. In Wuppertal beheimatet, ist der Peter Hammer Verlag Heimstatt für Literatur aus dem Nahen Osten, aus Südamerika und anderen (uns fremden) Regionen der Welt. Vielfach haben wir diesem Verlag literarische Europa-Debüts zu verdanken, nicht selten verhalf der Verlag wichtigen Autoren zum Durchbruch.

Die Musik zum Abend

Uli Hahnel ist in der Klassik ebenso zuhause wie in der Neuen Musik und in der Filmmusik. Für die kleine literarische Weltreise dieses Abends kreiert der Komponist und Violinist eigens „Klangbilder“ zu den Texten.

Bei jedem Wetter!

Bei schlechtem Wetter finden die Veranstaltungen im Geschäftsgebäude der NUWOG (Schützenstrasse 32) statt. Informationen hierzu erhalten Sie am Veranstaltungstag unter dem Info-Telefon: (0731) 7050-2121.

Berichte zu „Literatur unter Bäumen #3“

Die Presse begleitete den dritten Abend der Neu-Ulmer Literaturreihe „Literatur unter Bäumen“, die von der Stadt Neu-Ulm, Mareike Kuch und dem Literatursalon Donau e. V. in Kooperation ausgerichtet wurde. Das hier schrieb die Südwestpresse Ulm:

„Ricco Bilger, Chef des gleichnamigen Verlags aus Zürich, beweist von Anfang an, dass er eigentlich auch auf der Seite der Autoren stehen könnte. Er ist ein begnadeter Erzähler, gibt mit großer Leidenschaft eine Geschichte nach der anderen zum Besten. (…)“

>> WEITERLESEN

Läutet die Glocken!

Literatur unter Bäumen #3
Donnerstag, 3. August, 19.30 Uhr:
Glocken & Kanonen – mit dem Bilgerverlag, Zürich:
Ricco Bilger und seine Autoren Kaspar Schnetzler und Boris Kerenski
Wiley Kiosk (im Sport- und Freizeitpark Wiley)
MUSIK: Sléndro, Basel

Eintritt: 6 Euro

Der Freundlichkeit und Ehre vertrauend, die Ihre werte Person allen Arten von Büchern erweist und damit wohlwollend die schönen Künste fördert, hauptsächlich die, welche sich nicht herablassen, dem gemeinen Volk zu schmeicheln und zu dienen, möchte ich das Genie Konrad von Einsiedeln unter Ihrem Schutz und Schirm ans Licht der Öffentlichkeit bringen.

Gezeichnet: Kaspar Schnetzler (nach Miguel de Cervantes Saavedra).
Aus: Glocken & Kanonen

 

RICCO BILGER versammelt in seinem Bilgerverlag erlesene Literatur abseits ausgetretener Pfade. Er kommt mit seinem Autor KASPAR SCHNETZLER, der wiederum aus „Glocken & Kanonen“ liest. Eine Geschichte um die Glockengießer in Zürich, die da spielt in den Jahren 1548 bis 1589. Ricco Bilger wiederum lockt uns ins Nirwana schöner Bücher Marke Bilger.
MUSIK:
„Sléndro“ heißt die interkulturelle musikalische Begegnungen von Weltmusik und freier Improvisation, wie sie von Komponist und Multi-Instrumentalist Christoph Gisin und Band-Kollege Jérôme von Allmen kreiert wird. Zu „Glocken & Kanonen“ entstehen Klangflächen, die in neue musikalische Territorien locken!

www.slendro.ch

Bei schlechtem Wetter finden die Veranstaltungen im Geschäftsgebäude der NUWOG statt (Schützenstrasse 32). Informationen hierzu erhalten Sie am Veranstaltungstag unter Tel. (0731) 7050-2121.

Noch drei Tage bis zum Fernweh!

Stimmen wir uns ein! Jetzt beginnt der Sommer erst. Ferienzeit. Fernwehzeit. Wer nicht aus der Stadt flieht, kann mit uns und guter Literatur aus dem jungen Limbus-Verlag einen Abend lang ferne Orte, fremde Städte und Vertrautes in der Fremde genießen.

BERND SCHUCHTER ist Autor und Verleger von „Limbus“. Zuletzt erschienen seine Romane Link und Lerke (2013), Föhntage (2014). Der LIMBUS VERLAG verlegt seit über
zwölf Jahren literarische, engagierte Literatur und lesbare Essays zu den Themen Kulturpolitik oder Geistesgeschichte.
LUKAS MESCHIK, geboren 1988 in Wien, portraitiert als junge Stimme der österreichischen Literatur seine Generation – die nicht mehr ganz Jungen, noch nicht ganz Erwachsenen – in sensibler, vorsichtig exakter Sprache, mit präzisen, fremd-bekannten Bildern.

MUSIK:
Aus Basel kommt „Sléndro“ zu uns. Improvisationen und Eigenkompositionen als
Weltmusik-Jazz-Minimal-Fusion: aus den Klängen von Trompete, Dousn‘ Goni (Jägerharfe), Gitarre und Loop-Effekten erklingen unvergessliche Grooves und Improvisationen Von Christoph Gisin und Jérôme von Allmen. Einzigartige Fernweh-Töne.
http://www.slendro.ch

 

Bei schlechtem Wetter finden die Veranstaltungen im Geschäftsgebäude der NUWOG statt (Schützenstrasse 32). Informationen hierzu erhalten Sie am Veranstaltungstag unter Tel. (0731) 7050-2121.

Literatur unter Bäumen #2: Fernweh

Jetzt beginnt der Sommer erst. Ferienzeit. Fernwehzeit. Wer nicht aus der Stadt flieht, kann mit uns und guter Literatur aus dem jungen Limbus-Verlag einen Abend lang ferne Orte, fremde Städte und Vertrautes in der Fremde genießen.

27. JULI 2017, 19:30
FERNWEH
Limbus Verlag, Innsbruck mit Bernd Schuchter & Lukas Meschik
MUSIK: Slendró, Basel
Moderation: Florian L. Arnold
ORT: Park am Edwin Scharff Haus
BERND SCHUCHTER ist Autor und Verleger von „Limbus“. Zuletzt erschienen seine Romane Link und Lerke (2013), Föhntage (2014). Der LIMBUS VERLAG verlegt seit über
zwölf Jahren literarische, engagierte Literatur und lesbare Essays zu den Themen Kulturpolitik oder Geistesgeschichte.
LUKAS MESCHIK, geboren 1988 in Wien, portraitiert als junge Stimme der österreichischen Literatur seine Generation – die nicht mehr ganz Jungen, noch nicht ganz Erwachsenen – in sensibler, vorsichtig exakter Sprache, mit präzisen, fremd-bekannten Bildern.

MUSIK:
Aus Basel kommt „Sléndro“ zu uns. Improvisationen und Eigenkompositionen als
Weltmusik-Jazz-Minimal-Fusion: aus den Klängen von Trompete, Dousn‘ Goni (Jägerharfe), Gitarre und Loop-Effekten erklingen unvergessliche Grooves und Improvisationen Von Christoph Gisin und Jérôme von Allmen. Einzigartige Fernweh-Töne.
www.slendro.ch

 

Literatur unter Bäumen #1: Sehnsucht

Das Wetter war uns nicht wohlgesonnen, der Start am Neu-Ulmer Schwal dank sommerlichen Platzregens nicht möglich; doch Mareike Kuch, Stadt Neu-Ulm, zauberte – und so kamen wir trocken im Nuwog-Gebäude zum Auftakt der Reihe „Literatur unter Bäumen“ in den Genuß großartiger Literatur.

„Sehnsucht“ war das Thema mit den tollen Gästen der Edition Azur aus Dresden: Helge Pfannenschmidt und Sudabeh Mohafez kreierten für uns einen wunderbaren Abend voller Sehnsuchtstexte und sprachlichen Bildern. Wir können nur wärmstens empfehlen, die zauberhaften und klugen Bücher von Sudabeh Mohafez, etwa „Kitsune. 3 Mikroromane“ zu lesen!

https://www.edition-azur.de/
https://www.edition-azur.de/autoren/tx_books//mohafez/
http://www.sudabehmohafez.de/

Die berührende Musik für den Abend von About Ally vertrieb die Regenwolken … Danke an Alle!

Fotos: Kathrin Häckert, Ulm

Literatur unter Bäumen

Literatur unter Bäumen

… verspricht in diesem
Sommer vier Mal die Begegnung mit unabhängigen Verlagen und ihren Köpfen. Unabhängige Verlage wagen etwas. Sie sind Vorrreiter, Experimentierer, Glücksritter des Wortes, literarische Trüffelsucher (und -finder!). Schön gemachte Bücher, spannende Geschichten, dazu passend ungewöhnliche Live-Musik, unplugged, intelligent, neu.
Eintritt: 6 €
Wetter: Keine Sorge! Sollte es mal nicht mitspielen, sind wir im NUWOG Gebäude, Erdgeschoss, Schützenstrasse 32.

Eine Literaturreihe der Stadt Neu-Ulm / in Kooperation mit dem „Literatursalon Donau e. V.“ / Kuratiert vom Literaturbureau Topalian & Milani

:: FLYER ZUM DOWNLOAD

Copyright © 2018 Literatursalon Donau

Theme von Anders Norén↑ ↑