Literatursalon Donau

Schlagwort: Fotografien Guido Gerlach

Rückblick: Literatur an außergewöhnlichen Orten mit Heinrich Berenberg

Am 12. September beehrte uns mit Heinrich Berenberg eine ganz besondere Verlegerpersönlichkeit im Rahmen der Reihe „Literatur an aussergewöhnlichen Orten“. Der Verleger als Erzähler – eine unschlagbare Kombination, zumal Heinrich Berenberg aus Büchern von Vicente Valero, Maike Albath, Héctor Abad und Jean Giraudoux vorlas und viel über die Autoren und ihr Umfeld zu berichten wusste. Insbesondere Giraudoux‘ fabelhafte :: „Doppelmemoiren“ begeisterten: Am Ende seines Lebens schrieb der heute beinah in Vergessenheit geratene Theaterautor ein einzigartiges Stück Literatur: Auf wenigen Seiten hat Jean Giraudoux seine Kindheit und die Zeit seines Erwachsenenlebens bis kurz vor seinem Tod 1944 wie in einem Spiegel parallel nebeneinander her­laufen ­lassen. Das Buch spiegelt mit Witz, Humor und prägnanter Sprache einerseits den geistreicen Theaterautor, andererseits auch ein Jahrhundert voller massiver Umbrüche: https://www.berenberg-verlag.de/programm/doppelmemoiren/

Für die Fotos zum Abend danken wir Guido Gerlach!

 

Fotos von Guido Gerlach

Unser Literaturwochen-Fotograf Guido Gerlach hat mit aufmerksamem Blick die besonderen Momente der vergangenen Abende festgehalten. Wir freuen uns, diese Momentaufnahmen der Begegnungen mit Christian Lorenz Müller, Arno Kleibel, Tini Prüfert, Thomas Douglas, Mario Marchisella und weiteren Gästen mit euch zu teilen:

Lesung und Gespräch mit Christian Lorenz Müller am 26. April 2019, Club Orange

 

Live-Hörspiel „Der Amokläufer“ von Stefan Zweig, eingerichtet von Katja Langenbach.
Es spielten: Tini Prüfert, Mario Marchisella und Thomas Douglas.
Museumsgesellschaft Ulm, 27. April 2019

Keine Galerie-Vorlage gefunden!

 

Ein Abend für Dagny

Stefan Weidle und der georgische Autor Zurab Karumidze bescherten uns einen unvergesslichen Abend im Ulmer Künstlerhaus. Zwei schier unfasslich belesene Literatur- und Kunstkenner trafen da aufeinander, um uns Karumidzes wild wuchernden Kosmos „Dagny oder ein Fest der Liebe“ (Weidle Verlag, 2017) vorzustellen. Zudem kamen wir in den seltenen Genuss einer Kostprobe der Sangestalente der beiden Herren, die sich glänzend aufgelegt zeigten.

Für die Musik sorgte das Baseler Künstlerkollektiv „Slendro“ mit Christoph Gisin, Jerome an Allmen und Dominik Schürmann, deren vorzüglich groovende Klänge die heiligen Kunsthallen zu späterer Stunde in einem kleinen Konzert mit dem perfekten Mix aus Tempo und Innerlichkeit erfüllten.

Für die Fotos danken wir Guido Gerlach, Ulm!

 

Copyright © 2019 Literatursalon Donau

Theme von Anders Norén↑ ↑